Wiederaufbau Sporthalle und Gaststätte

Bauplan EG Turnhalle und Gaststätte
AFU 05-G-01-S2 Neuplanung EG 1_50_93 Ind[...]
PDF-Dokument [368.8 KB]

10.01.2011 - Die Bodenplatte wird gegossen

Nach dem Wintereinbruch mit Schnee und Temperaturen unter null Grad mussten die Arbeiten an der Baustelle eingestellt werden. Nach über einem Monat Stillstand konnten die Arbeiten wieder aufgenommen und die Bodenplatte am 10.01.11 gegosssen werden.

Alle anderen Arbeiten standen in dieser Zeit natürlich nicht still, die Planungen und Ausschreibungen für die anschließenden Gewerke konnten planmäßig durchgeführt werden.

Ebenso konnten nach Fertigstellung der Bodenplatte die Vermessungsarbeiten für die Fertigung der Hallenwände und das Dach vorgenommen werden.

Zur Zeit läuft die Vorfertigung dieser Teile.

Die Montage bzw. Aufstellung von Hallenwände und Dachstuhl erfolgt im März 2011.

 

22.09.10 - 1. Spatenstich

Arzheim. Das lange Warten des TV-Arzheim hat ein Ende. Nach dem Grossbrand in der Sporthalle und den angrenzenden Gebäuden des TV-Arzheim am 03. August 2009, erfolgte heute, am 22. September 2010 der Spatenstich für den Wiederaufbau der Sportstätte. Im 121 Jahr des Bestehens des TV-Arzheim wird dieser Historische Tag für alle TV ler und Arzheimer Bürger für immer in Erinnerung bleiben. Ca. 700 Mitglieder und Sportler freuen sich nun in absehbarer Zeit eine neue, meisterschaftsgerechte Sporthalle zu bekommen. Nachdem der erste Schock überwunden war, begannen die Vereinsmitglieder mit dem entkernen der Halle. Das komplett ausgebrannte Wirtschaftsgebäude und die Wohnung konnten nur mit dem Bagger abgerissen werden, da dort nichts mehr zu retten war. Die zum Glück bestandene Brandversicherung gab den Mitgliedern des Vorstandes den Mut eine, nach heutigen Gesichtspunkten zeitgerechte, aktuelle Neubauplanung anzugehen.

Ein weiteres und entscheidendes Ereignis ereilte den TV Arzheim am 28. November 2009 mit dem Besuch des Innen,- Staatsekretärs Herrn Roger Lewentz mit einer Abordnung zur Übermittlung eines Zuschusses aus dem Konjunkturpaket II. und einer finanziellen Zuwendung aus der Stadt Koblenz.

Nun galt es einen Finanzplan aufzustellen und eine Bauvoranfrage über die Architektengruppe Naujack & Rumpenhorst einzuleiten. Die am 19. Februar 2010 stattgefundene Mitgliederversammlung gab dem Vorstand nun grünes Licht für die weitere Planung.

Nach konstruktiven Gesprächen mit dem Amt für Stadtentwicklung und Bauordnung konnten wir mit Herrn Frank Hastenteufel und Herrn Manfred Klee eine für beide Seiten akzeptable Neubauplanung aufstellen, die dann in einer Bauvoranfrage fixiert wurde.

Nach Erfüllung von unendlichen Gutachten für Verkehr-, Lärm- und Landschaftschutz erhielt der TV-Arzheim am 12. Mai 2010, also 9 Monate nach dem Brand, seinen positiven Bescheid zur Bauvoranfrage und konnte damit am 21. Mai 2010 den Bauantrag einreichen. Durch weitere Instanzen des Genehmigungsverfahrens und sehr intensive Unterstützung aus den Seiten von Sport und Politik erhielten wir fast genau ein Jahr nach dem Brand am 25. August 2010 die Baugenehmigung, die uns den heutigen Spatenstich ermöglichte. Unter Hochdruck begannen nun die Baumaßnahmen mit Abriss der noch vorhandenen Gebäudeteilen und Befestigung des Bodenbereichs.

26.08.10 - Die Baugenehmigung liegt endlich vor

Am 26.08.2010 erhielten wir die lange erwartete Baugenehmigung für den Wiederaufbau unserer Turnhalle und der angrenzenden Gaststätte mit Wohnung.

Das mit der Planung beauftragte Architekturbüro Naujack / Rumpenhorst hat in der vergangenen Zeit alle notwendigen Arbeiten erledigt und die Ausschreibungen für die einzelnen Gewerke vorbereitet.

Die Firma Uhrmacher & Beckermann die die Auschreibung für den Rohbau gewonnen hat, ist bereits vor Ort und hat mit den Arbeiten begonnen.

Der Baufortschritt wird hier ständig in Wort und Bild dokumentiert.